Blade 200qx 3D Update

Lange habe ich schon darauf gewartet, dass der Blade 200qx ein Update bekommt, welches ihn 3D tauglich macht. Man hat schon in diverse Videos Prototypen auf dem Rücken fliegen sehen, von daher war es nur eine Frage der Zeit, bis das Update kommt.
Als ich von Horizon Hobby den Newsletter bekam, habe ich mich richtig gefreut, aber es gab dann auch sogleich einige Fragezeichen in meinen Augen.200qx_ruecken1_web
Die Firmware konnte man gleich runterladen, es gab auch Propeller zu bestellen, einmal Sportpropeller und einmal 3D Propeller. Der Name 3D Propeller gibt schon mal den Verwendungszweck vor, aber für was sind die Sportpropeller? Um es kurz zu manchen. Für leichten Kunstflug, aber auch mit diesen ist Rückenflug möglich.
Die nächste Frage war, wie geht das Update von statten? Der USB Adapter ist der gleiche wie beim 350qx, und auch die Software zum Updaten ist dasselbe, aber wo wird das Kabel angeschlossen? Auch hier wieder eine kurze Erklärung. Der Updateanschluss ist derselbe, an den auch die Kamera angeschlossen wird. Allerdings wird das Kabel andersherum wie die Kamera angeschlossen, also so, dass man die Anschluss Pins aus Kupfer sieht. Das Update geht dann schnell, allerdings kommt nach dem Update eine Fehlermeldung, welche wie folgt lautet: device is Not in flashing mode
Einfach ignorieren, das passt schon J. So nun kommt das nächste Geheimnis, das Binden. Wenn man nun beim Binden das Seitenruder / Heck nach links hält, kommt man in die neuen Flugmodus, nach rechts in die alten Modes. Sehen kann man dies gleich an den verschiedenen Farben der LED.
Der Erstflug: Na ja, eigentlich war es ein Fiasko. Den 200qx auf den Boden gestellt, die Drehzahl wie immer gestartet und los geht’s. Hier sieht man schon den ersten Unterschied zu vorher, der Quad nimmt erst aber der Mitte mehr Drehzahl an. In der Luft dann umschalten auf die zweite Flugphase. Laut einem Horizon Hobby Demo Video muss man nur ruckartig mehr als 80 % Knüppelweg steuern um das Modell auf den Rücken zu legen. Ich hab gesteuert wie ein wilder, das Ding dreht sich nicht. Ein Blick auf die Steuerung brachte dann die Lösung, ich hatte einen Schalter aktiv, welcher DR auf 70 setzt. Nachdem ich diese Begrenzung ausgeschalten hatte ging es dann. Aber irgendwie hatte ich sehr stark zu kämpfen und das eine und andere Mal ist der Quad auch eingeschlagen. Wenn der Kleine erstmal auf dem Rücken ist, war das alles kein Problem mehr, aber das Umdrehen hatte ich nicht im Griff. Der Erstflug endete dann mit einem Chassisbruch. Nach dem Umbau in ein neues bin ich das ganze nochmal ruhig angegangen. Eigentlich ist es ganz einfach. Beim Umdrehen etwas Pitch geben, dann Nick oder Roll und dann sofort voll Negativpitch. Ich hatte immer langsam Negativpitch gegeben, wie ich es vom Heli gewohnt bin, aber der Kleine möchte etwas beherzter Pitch. Wenn man das beachtet, geht das ganz einfach.
Den dritten Flugzustand habe ich noch nicht getestet. Damit warte ich bis die 3D Blätter lieferbar sind.

200qx_ruecken2_web 200qx_ruecken3_web